Obwohl im Sommer in Island Hochsaison ist, fehlen die Touristen auch im Winter nicht. Die Nordlichter sind die großen Attraktionen im Winter. Aber Sie können auch wundervolle, von Schnee umgebene Wasserfälle sehen. Sie müssen sich dafür ein Auto mit Allradantrieb mieten, da die Straßen meistens mit Schnee bedeckt sind und jederzeit ein Sturm aufkommen kann. Der Winter hat auch nur 4-5 Sonnenstunden pro Tag (3 Stunden im Januar, 12 Stunden im März). Von August bis April können die Nordlichter nachts sichtbar sein. Die Temperaturen liegen im Winter zwischen -5°C und +5°C, in den Bergen sogar zwischen -15°C und 0°C.

Zu den wichtigsten Attraktionen im Winter zählen:

  • 4x4 Exkursionen
  • Reittouren
  • Skiwanderungen
  • Gletscher Schneemobiltouren
  • Freiluftbaden

Während des Winters sind die Flüge, die Autovermietungen und die Unterkünfte generell günstiger (außer in den Weihnachtsferien).

Nordic Lodges Island Winter Saison Gullfoss Wasserfall
Gullfoss Wasserfall im Winter, die Krönung des Golden Circle.
Nordic Lodges Island Nordlichter Winternächte
Nordlichter, sichtbar in vielen Winternächten.