Tunnel verkürzt Fahrtstrecke von Akureyri um 16 Kilometer

Endlich ist es so weit! Nach fünf Jahren des Grabens, der Sprengung von 500.000 Kubikmetern Felsen, dem Pumpen von viel heißem und kaltem Wasser und der aufwändigen Belüftung wird der 7,5 Kilometer lange Tunnel durch den Berg „Vadlaheidi“ östlich der Stadt Akureyri bald für den Verkehr freigegeben. Dadurch verkürzt sich zum Beispiel die Entfernung  entlang der Ringstraße zwischen Akureyri und Husavik oder zwischen Akureyri und dem Myvatn-See  um 16 Kilometer.  Zudem ist es durch den Tunnel nicht mehr nötig einen 350 Meter hohen Pass zu bewältigen, der im Winter oft problematisch für den Verkehr war.

Akureyri im Norden Islands, Husavik Walsafari
Walsafari in Husavik

Überraschungen beim Bau

Noch im Jahr 2018 soll der Tunnel – mit etwa zwei Jahren Verzögerung – freigegeben werden. Ursprünglich waren lediglich drei Jahre Bauzeit geplant. Doch während der Bauarbeiten gab es ein paar unangenehme Überraschungen und Risiken. So stieß man während der Bohrungen in etwa 2 km Tiefe auf der Westseite des Berges (gegenüber Akureyri) überraschend auf geothermisches Wasser, das mit etwa 50 Liter pro Sekunde und einer Temperatur von 55 °C hervortrat und den Tunnel mit Dampf füllte. Bei den Arbeiten am Tunnel auf der anderen Seite des Berges wurde nach ca. 500 m Grabung eine große Kaltwasser-Quelle angeschnitten, die den abfallenden Tunnel in wenigen Tagen mit Wasser füllte. Die Maschinen konnten gerade noch gerettet werden, bevor diese im Wasser versunken wären.

Aber die Arbeit ging weiter. Vor wenigen Monaten wurden die Tunnelgrabungen abgeschlossen. Derzeit bleiben nur noch Restarbeiten, um die Zugangsstraßen fertigzustellen. Diese Arbeiten sind fast abgeschlossen. Offen ist noch die Frage, wer die zusätzlichen Kosten für dieses falsch kalkulierte Projekt übernehmen wird. Bis das feststeht, wird der Tunnel bereits längst in Betrieb genommen sein.

Direktflüge nach Akureyri von Europa aus

Neben dem Tunnelbau besteht auch an anderen Stellen Bedarf die Verkehrssituation im Norden Islands zu verbessern. So erhöht sich der Druck auf die Regierung, mehr Mittel zur Verbesserung der Fluchtwege und der Kontrollen für den Flughafen Akureyri bereitzustellen, dessen Besucherzahl ständig wächst. Der Flughafen Akureyri (AEY) zählt – zusammen mit Egilsstadir (EGS), Reykjavik (REK) und Keflavik (KEF) – zu den internationalen Flughäfen Islands.  In den nächsten Jahren sollen von einigen europäischen Flughäfen aus Direktflüge nach AEY angeboten werden.

Ferienhaus Hamragil noch schneller erreichbar

Diese verbesserte Verkehrsanbindung wird es vielen Gästen von Nordic Lodges erleichtern, unser Ferienhaus Hamragil im Norden Islands schneller und einfacher als bisher zu erreichen. Auch ein Ausflug nach Akureyri zum Einkaufen, in eines der Cafés oder der Besuch einer kulturellen Veranstaltung wird schneller und einfacher möglich sein als bisher.  Für Tierliebhaber verkürzt sich die der Weg zur Walbeobachtung im Eyjafjord (whales.is) erheblich.

Ferienhaus Hamragil im Norden Islands
Nordlichter über Ferienhaus Hamragil im Norden Island

Für die Besucher aus aller Welt: Kommen Sie in unser Ferienhaus Hamragil und genießen Sie die Freiheit des Nordens!

Einfacherer Zugang zu Ferienhaus Hamragil in Nordisland
Markiert in:                                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.