Mieten Sie unser wunderschön gelegenes Ferienhaus Hamragil in der Nähe von Akureyri und entdecken Sie von hier aus die spektakulärsten Wasserfälle des Nordens

Die bekanntesten Touristenattraktionen Islands finden sich entlang des Golden Circle und an der Südküste Islands. Dazu gehören zum Beispiel der Nationalpark Thingvellir, das Hochtemperaturgebiet Haukadalur mit dem weltberühmten Geysir, sowie der prächtige Wasserfall Gullfoss. Dementsprechend viele Touristen aus aller Welt besuchen diese Ziele im Süden Islands. Auf Grund ihrer Nähe zum internationalen Flughafen Keflavik sind diese Attraktionen leicht erreichbar. Doch auch der Norden Islands verfügt über zahlreiche Naturattraktionen, die weit weniger überlaufen sind. In diesem Beitrag will ich Ihnen drei der schönsten Wasserfälle Islands vorstellen, die alle von unserem Ferienhaus Hamragil im Norden Islands gut erreichbar sind.

Goðafoss (Godafoss) oder auch „Götterwasserfall“

Der Goðafoss zählt zu den bekanntesten Wasserfällen Islands. Der Sage nach soll der Gode Þorgeir Ljósvetningagoði Þorkelsson um das Jahr 1000 n. Chr. die letzten verbliebenen heidnischen Götterbilder als Zeichen der Übernahme des Christentums als Staatsreligion in den Goðafoss geworfen haben. Sie erreichen den Goðafoss von unserem Ferienhaus Hamragil mit dem Auto in nur 15 Minuten Fahrtzeit.  Der Wasserfall liegt etwas östlich unseres Ferienhauses Hamragil, nahe dem Beginn der Sprengisandur Hochlandpiste.

Auf 158 m Breite stürzt das Wasser des Fluß Skjálfandafljót ca. 11 m in die Tiefe

Aldeyjarfoss im isländischen Hochland

Weit weniger bekannt und deshalb auch weniger besucht ist der Aldeyjarfoss. Seine Lage am nördlichen Ende der Sprengisandur Hochlandroute erfordert eine Anfahrt über einige Pistenkilometer. In der Regel kann der Aldeyjarfoss auch mit normalen Fahrzeugen gut erreicht werden. Fahren Sie von Ferienhaus Hamragil aus zunächst die gleiche Route wie zum Goðafoss. Entlang der Ringstraße Nummer 1 in Richtung Osten, dann nach rechts auf die Sprengisandur Hochlandroute abbiegen. Beim letzten Bauernhof im Tal endet die gut ausgebaute Piste und geht nach links auf die schlechtere Piste über. Im Winter kann es sein, dass die Zufahrt nicht bis zum Wasserfall möglich ist und eine kleine Wanderung von mehreren Kilometern erforderlich wird.

Aldeyarfoss, Ferienhaus Hamragil, Island, Wasserfall, Nordisland
Der Fluß Skjálfandafljót stürzt – umrahmt von schwarzen Basaltsäulen – etwa 20 Meter in die Tiefe

Dettifoss – der mächtigste Wasserfall Europas

Der Dettifoss im Nordosten Islands gilt als der leistungsstärkste Wasserfall Europas. Die Leistungsstärke wird definiert aus Volumenfluss und Fallhöhe. Durchschnittlich setzen die Wassermassen des Dettifoss eine Leistung von etwa 85 Megawatt um. Damit liegt er knapp vor dem Rheinfall.

Beim Dettifoss stürzt das Wasser des Fluß  Jökulsá á Fjöllum über 45 Meter in die Tiefe. Etwa 1 Kilometer oberhalb des Dettifoss lohnt der Besuch des Wasserfalls Selfoss. 2 Kilometer unterhalb des Dettifoss befindet sich mit dem Hafragilsfoss ein weiterer attraktiver Wasserfall.

Der Dettifoss ist von zwei Seite aus erreichbar. Die Westseite des Dettifoss kann über eine asphaltierte Straße (862 – Dettifossvegur) von Süden aus kommend gut erreicht werden. Diese Zufahrt ist meist auch im Winter möglich.  Die Ostseite erfordert die Fahrt über eine Schotterpiste (864 – Hólsfjallavegur), die von Norden nach Süden (oder umgekehrt) führt. Im Winter ist diese Strecke nicht passierbar. Beide Seiten haben ihren Reiz, aber der Ausblick von der Ostseite aus (siehe Foto) ist noch etwas spektakulärer.

Dettifoss, Wasserfall, Ferienhaus Hamragil, Nordosten, Island
Dettifoss (isl. „stürzender Wasserfall“) im Nordosten Islands
Wasserfälle im Umkreis von Ferienhaus Hamragil im Norden Islands
Markiert in:                                                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.